Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

elektrisch

♦ elek|trisch  〈Adj.〉 1 Elektrizität betreffend 2 mit Elektrizität betrieben 3 von Elektrizität bewirkt 4 Elektrizität leitend 5 Elektrizität erzeugend ● ~e Anlage die zweckmäßige Anordnung u. Zusammenschaltung von Einrichtungen u. Geräten zum Gewinnen u. Benutzen elektr. Energie; ~e Arbeit die von einem elektr. Strom bei gegebener Spannung u. Zeiteinheit geleistete Arbeit; ~e Bäder B., bei denen die Elektroden in das Wasser getaucht werden u. die elektr. Ströme so auf den menschl. Körper einwirken; ~e Eisenbahn (Spielzeug); ~e Elementarladung 〈Zeichen: e〉 kleinste bisher beobachtete Ladung, Ladung des Elektrons; Sy Elementarladung; ~e Energie die im elektrischen Feld gespeicherte E.; ~es Feld durch ruhende od. bewegte elektrische Ladung erzeugtes F.; ~e Festigkeit Beständigkeit eines Dielektrikums gegen Durchschlag od. Überschlag bei einer Spannungsbeanspruchung; ~e Fische Fische, die in elektr. Organen bis zu 600 Volt Spannung erzeugen; ~e Kraft durch das elektrische Feld verursachte Kraft auf einen geladenen Körper; ~e Ladung Vielfaches der Elementarladung, Einheit Coulomb〈Zeichen: C〉; ~e Leitfähigkeit die Fähigkeit, elektrischen Strom zu leiten; ~e Leitung Leitung für den Transport elektr. Energie; ~e Linse statisches elektr. Feld, das auf Elektronenstrahlen in gleicher Weise wirkt wie eine optische Linse auf Lichtstrahlen; ~e Maschinen umlaufende od. ruhende Maschinen, die elektr. Energie in mechan. Energie umwandeln od. umgekehrt; ~e Messtechnik Verfahren, Schaltungen, Geräte u. Instrumente für die Anzeige u. Aufzeichnung elektr. Messgrößen, wie Strom, Spannung, Widerstand, Leistung, Frequenz, od. solcher, die sich in elektr. Größen umwandeln lassen; ~es Musikinstrument elektroakust. Musikinstrument; ~e Spannung Ursache des Stromflusses im Stromkreis, Einheit Volt〈Zeichen: V〉; ~e Steuerung Auslösung u. Lenkung von Antrieben u. Maschinen durch elektr. Hilfsgeräte; ~er Strom sich bewegende elektr. Ladungsträger; ~er Unfall Gesundheitsschädigung durch Einwirken elektrischen Stromes; ~er Widerstand dem durch eine angelegte Spannung verursachten Stromfluss entgegengesetzter Widerstand eines elektrischen Leiters; ~er Zaun elektr. geladener Draht als Umzäunung ● einen ~en Schlag bekommen; etwas ~ beleuchten, betreiben [zu lat. electrum <grch. elektron ”Bernstein“; zu elektor ”strahlende Sonne“]

♦ Die Buchstabenfolge elek|tr… kann in Fremdwörtern auch elekt|r… getrennt werden.
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Hy|po|chon|der  〈[–xn–] m. 3〉 1 jmd., der an Hypochondrie leidet 2 schwermütiger Mensch ... mehr

Li|te|ra|tur|wis|sen|schaft|ler  〈m. 3〉 auf dem Gebiet der Literaturwissenschaft arbeitender Wissenschaftler

mei|nungs|bil|dend  〈Adj.; bes. Soziol.〉 zum Prozess der Meinungsbildung beitragend, eine Meinung erzeugend od. fördernd ● ~ agieren, wirken; die ~e Presse

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige