Wahrig Wissenschaftslexikon Element - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Element

Ele|ment  〈n. 11〉 1 〈in der Antike〉 Urstoff 2 〈allg.〉 Grundlage, Grundbestandteil 3 Naturkraft, z. B. Wasser, Luft 4 Grundsatz, Grundbegriff 5 〈kurz für〉 5.1 〈Chem.〉 chemisches Element  5.2 〈El.〉 galvanisches Element  6 〈Mengenlehre〉 abstrakte Einheit, die als Eigenschaft von Objekten nur ihre Zugehörigkeit zu einer Menge gelten lässt 7 einzelnes Bauteil eines Ganzen 8 〈Bauw.〉 genormtes Bauteil im Fertigbau 9 〈fig.; umg.; meist Pl.〉 Person, Mensch ● das Toben der ~e der Naturkräfte ● die ~e der Mathematik, Physik, einer Wissenschaft ihre Grundlagen ● Kohlenstoff, Natrium, Sauerstoff sind chemische ~e; gefährliche, schlechte, üble ~e 〈fig.; umg.〉 schlechte Menschen; das nassedas Wasser; die vier ~e Feuer, Wasser, Luft u. Erde ● er ist in seinem ~ 〈fig.; umg.〉 er hat das ihm Gemäße gefunden, das, was er beherrscht od. worin er sich wohlfühlt [<lat. elementum ”Grundstoff“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Axo|lotl  〈m. 5; Zool.〉 mexikan. Wassermolch, der schon im Larvenstadium fortpflanzungsfähig ist [aztek., ”Diener des Wassers“]

Geo|iso|ther|me  〈f. 19〉 Linie, die Punkte gleicher Temperatur im Erdinnern verbindet [<grch. ge ... mehr

Te|le|fon|an|sa|ge|dienst  〈m. 1; unz.〉 Sonderdienst der Deutschen Telekom, über den bestimmte Informationen (Zeitansage, Kinoprogramme, Wettervorhersage) abgerufen werden können

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige