Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Element

Ele|ment  〈n. 11〉 1 〈in der Antike〉 Urstoff 2 〈allg.〉 Grundlage, Grundbestandteil 3 Naturkraft, z. B. Wasser, Luft 4 Grundsatz, Grundbegriff 5 〈kurz für〉 5.1 〈Chem.〉 chemisches Element  5.2 〈El.〉 galvanisches Element  6 〈Mengenlehre〉 abstrakte Einheit, die als Eigenschaft von Objekten nur ihre Zugehörigkeit zu einer Menge gelten lässt 7 einzelnes Bauteil eines Ganzen 8 〈Bauw.〉 genormtes Bauteil im Fertigbau 9 〈fig.; umg.; meist Pl.〉 Person, Mensch ● das Toben der ~e der Naturkräfte ● die ~e der Mathematik, Physik, einer Wissenschaft ihre Grundlagen ● Kohlenstoff, Natrium, Sauerstoff sind chemische ~e; gefährliche, schlechte, üble ~e 〈fig.; umg.〉 schlechte Menschen; das nassedas Wasser; die vier ~e Feuer, Wasser, Luft u. Erde ● er ist in seinem ~ 〈fig.; umg.〉 er hat das ihm Gemäße gefunden, das, was er beherrscht od. worin er sich wohlfühlt [<lat. elementum ”Grundstoff“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Er|näh|rungs|be|ra|ter  〈m. 3〉 jmd., der (meist im Auftrag von Krankenkassen, Krankenhäusern, Altersheimen od. Fitnessstudios) eine Ernährungsberatung durchführt

Wein|rau|te  〈f. 19; Zool.〉 gelbblühendes Rautengewächs mit bitterlichem, würzigem Geschmack, das heute überwiegend als Zierpflanze verwendet wird

Flau|te  〈f. 19〉 1 〈Mar.〉 Windstille 2 〈Kaufmannsspr.〉 Geschäftsstille, geringe wirtschaftl. Nachfrage ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige