Wahrig Wissenschaftslexikon Emotivität - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Emotivität

Emo|ti|vi|tät  〈[–vi–] f. 20; unz.; Psych.〉 Neigung zur gefühlsmäßigen Erregung, starke Gemütsbewegung [<frz. émotivité ”(leichte) Erregbarkeit“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Im|mo|bi|li|sa|ti|on  〈f. 20; Med.〉 Ruhigstellung von Gliedmaßen (z. B. durch Gipsverbände); Sy Immobilisierung ... mehr

Me|thod|ac|tor  〈[mðdækt(r)] m. 6; Theat.; Film〉 Schauspieler, der seine Rollen im Sinne des Methodactings interpretiert u. spielt

Vor|trags|be|zeich|nung  〈f. 20; Mus.〉 Hinweis im Notentext zur Vortragsweise eines Stückes, z. B. crescendo

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige