Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Endorphin

En|dor|phin  〈n. 11; meist Pl.; Biol.; Med.〉 körpereigener Stoff, biochemisch dem Morphin ähnlich, der schmerzstillend wirkt; oV Endomorphin ● Stress regt das Gehirn an, ~e auszuschütten [verkürzt <endogenes Morphin <grch. endon ”drinnen, innerhalb“ + Morphin]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Te|le|fon|an|schluss  〈m. 1u〉 Sy Fernsprechanschluss 1 Anschluss an das Telefonnetz des Ortes ... mehr

Lar|ve  〈[–f] f. 19〉 1 〈Zool.〉 Jugendform von Tieren mit indirekter Entwicklung (Metamorphose), nach dem Grade der Entwicklung u. durch den Besitz bes. larvaler Organe von den erwachsenen Tieren unterschieden, manchmal auch von völlig anderer Gestalt u. Lebensweise 2 〈fig.〉 Gesichtsmaske ... mehr

♦ An|thro|po|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Wissenschaft vom Menschen unter besonderer Berücksichtigung der biolog., philosoph., pädagog. u. theolog. Sicht; Sy Menschenkunde ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige