Wahrig Wissenschaftslexikon Endosymbiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Endosymbiose

En|do|sym|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Symbiose zw. Gliedertieren, die von Holz, Pflanzensäften, Wirbeltierblut leben, u. Mikroorganismen, die im Innern ihrer Wirtstiere bes. ausgebildete Wohnstätten besiedeln [<grch. endon ”drinnen“ + Symbiose]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Wa|ber|lo|he  〈f. 19; unz.; germ. Myth.〉 flackerndes Feuer um Brünhildes Schlafstätte [entsprechend anord. vafr– logi; ... mehr

Ven|til  〈[vn–] n. 11〉 1 Absperr–, Regelvorrichtung für Flüssigkeiten u. Gase (Kugel~, Kegel~, Nadel~) 2 〈Mus.; bei Blechblasinstrumenten〉 Mechanismus, der die urspr. Stimmung verändert ... mehr

hoch|in|dus|tri|a|li|siert  auch:  hoch in|dust|ri|a|li|siert  〈Adj.〉 mit sehr viel Industrie ausgestattet ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige