Wahrig Wissenschaftslexikon Endosymbiose - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Endosymbiose

En|do|sym|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Symbiose zw. Gliedertieren, die von Holz, Pflanzensäften, Wirbeltierblut leben, u. Mikroorganismen, die im Innern ihrer Wirtstiere bes. ausgebildete Wohnstätten besiedeln [<grch. endon ”drinnen“ + Symbiose]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

♦ Hy|drar|gy|ro|se  〈f. 19〉 = Quecksilbervergiftung [→ Hydrargyrum ... mehr

♦ Hy|dro|tro|pis|mus  〈m.; –; unz.; Bot.〉 durch Wasser(dampf) ausgelöste Orientierung des Pflanzenwachstums [<grch. hydor ... mehr

Hy|per|äs|the|sie  〈f. 19; unz.〉 gesteigerte Berührungsempfindlichkeit (der Haut); Ggs Hypästhesie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige