Wahrig Wissenschaftslexikon Energie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Energie

Ener|gie  〈f. 19〉 1 〈Phys.; Chem.〉 Fähigkeit, Arbeit zu leisten 2 〈allg.〉 Tatkraft, Kraft, Schwung, Nachdruck 3 〈kurz für〉 Energieträger ● ~ aufbringen, besitzen, haben; chemische, elektrische ~; (nicht) erneuerbare, regenerative ~n; geballte, gesammelte ~; sich mit aller ~ für etwas einsetzen; vorhandene ~n nutzen; er steckt voller ~ und Tatendrang; ich habe keine ~ mehr ich bin erschöpft; Erhaltung, Umwandlung von ~; ~ sparend = energiesparend [<grch. energeia ”Tatkraft“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Simples Rezept gegen Kurzsichtigkeit?

Invertierter Text könnte das lesebedingte Augapfel-Wachstum hemmen weiter

Junger Stern frisst Babyplanet

Protoplanetentrümmer erklären rätselhafte Abdimm-Perioden von RW Aur A weiter

Sonnenrotation beeinflusst irdische Blitze

Historische Tagebücher aus Japan bestätigen Wettereinfluss des Sonnenwinds weiter

Pollen-Taxi für Bakterien

Bakterientoxine machen Beifußpollen noch aggressiver für Allergiker weiter

Wissenschaftslexikon

Gins|ter  〈m. 3; Bot.〉 Schmetterlingsblütler, meist kleine Sträucher mit gelben Blüten: Genista (Besen~); Sy Brambusch ... mehr

mul|ti|sta|bil  〈Adj.〉 mehrere Gleichgewichtslagen besitzend; Ggs monostabil ... mehr

Ort  I 〈m. 1〉 1 Platz, Stelle, Punkt 2 Raum, Gegend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige