Wahrig Wissenschaftslexikon Energie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Energie

Ener|gie  〈f. 19〉 1 〈Phys.; Chem.〉 Fähigkeit, Arbeit zu leisten 2 〈allg.〉 Tatkraft, Kraft, Schwung, Nachdruck 3 〈kurz für〉 Energieträger ● ~ aufbringen, besitzen, haben; chemische, elektrische ~; (nicht) erneuerbare, regenerative ~n; geballte, gesammelte ~; sich mit aller ~ für etwas einsetzen; vorhandene ~n nutzen; er steckt voller ~ und Tatendrang; ich habe keine ~ mehr ich bin erschöpft; Erhaltung, Umwandlung von ~; ~ sparend = energiesparend [<grch. energeia ”Tatkraft“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Kosmische Expansion bleibt rätselhaft

Steckt exotische Physik hinter den Diskrepanzen bei der Hubble-Konstante? weiter

Wiederkehr-Effekt gilt auch für Quanten

Physiker messen Poincaréschen Wiederkehrsatz in ultrakalter Atomwolke weiter

"Impfung" gegen Fake-News

Online-Game lässt Nutzer in die Rolle der Manipulatoren schlüpfen weiter

Altern Kinder später Väter schneller?

Alter des Vaters könnte Altern und Lebensdauer der Nachkommen beeinflussen weiter

Wissenschaftslexikon

pep|tisch  〈Adj.; Biochem.〉 in der Art des Pepsins (wirkend), verdauungsfördernd

Mot|te  〈f. 19; Zool.〉 1 〈i. w. S.; volkstüml. Sammelbez.〉 kleiner, unscheinbar gefärbter Schmetterling 2 〈i. e. S.〉 Angehörige einer Überfamilie der Tineoidea, die ausschließlich kleine Tiere mit schmalen, am Hinterrand lang befransten Flügeln umfasst, deren Raupen in selbstgefertigten Gespinströhren leben (Kleider~, Lebensmittel~) ... mehr

hi|dro|tisch  auch:  hid|ro|tisch  〈Adj.; Med.〉 schweißtreibend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige