Wahrig Wissenschaftslexikon Enharmonik - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Enharmonik

En|har|mo|nik  〈f. 20; unz.; Mus.〉 Gleichheit, Vertauschbarkeit zweier gleichklingender, aber verschieden geschriebener u. benannter Töne od. Akkorde [<grch. en ”innerhalb“ + Harmonik]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

g–Moll  〈[ge–] n.; –; unz.; Mus.; Abk.: g〉 auf dem Grundton g beruhende Moll–Tonart

in|ku|ra|bel  〈Adj.; Med.〉 unheilbar; Ggs kurabel ... mehr

Brach|land  〈n. 12u; unz.; Landw.〉 = Brache (1)

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige