Wahrig Wissenschaftslexikon entstehen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

entstehen

ent|ste|hen  〈V. i. 251; ist〉 1 hervorgehen, ins Dasein treten, entspringen, sich entwickeln, beginnen, verursacht werden 2 〈Sprachw.〉 gebildet werden, sich herleiten ● es entstand ein Aufruhr, große Aufregung, Lärm, Unruhe; es entstand (bei den meisten) der Eindruck, dass …; man sieht daraus, wie Gerüchte ~; es werden für Sie keine Kosten ~; wie ist das Leben (auf der Erde) entstanden?; Schaden ist (daraus) nicht entstanden ● wir wollen nicht den Eindruck ~ lassen, als ob … ● das neuhochdeutsche Wort ”Tag“ ist aus dem gotischen ”dags“ entstanden; hoffentlich entsteht daraus kein Krieg; daraus kann großes Unheil ~; durch die Entwicklung der Technik sind viele neue Wörter und Begriffe entstanden; die Sache ist erst im Entstehen begriffen ● für ~den Schaden, ~de Verluste haftet der Eigentümer; für einen entstandenen Schaden aufkommen

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Der Podcast zur Geschichte.

Geschichten von Alexander dem Großen bis ins 21. Jahrhundert. 2x im Monat reden zwei Historiker über ein Thema aus der Geschichte. In Kooperation mit DAMALS – Das Magazin für Geschichte.

Hören Sie hier die aktuelle Episode:

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Fo|to|bio|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Teilgebiet der Biologie, das sich mit den Wechselwirkungen zw. Licht u. Organismus befasst; oV Photobiologie ... mehr

Krat|zer  〈m. 3〉 1 〈umg.〉 1.1 Kratzwunde, oberflächl. Beschädigung der Haut  1.2 Beschädigung einer glatten (lackierten) Oberfläche, Schramme ... mehr

Zaun|rü|be  〈f. 19; Bot.〉 Angehörige einer vor allem in Vorderasien u. im Mittelmeergebiet heimischen Gattung der Kürbisgewächse mit fünfeckigen od. gelappten Blättern, kleinen Blüten u. Früchten: Bryonia; Sy Stickwurz ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige