Wahrig Wissenschaftslexikon Eosinophilie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eosinophilie

Eo|si|no|phi|lie  〈f. 19; unz.; Med.〉 Vermehrung der eosinophilen Zellen (bes. Leukozyten) auf über 4 % der weißen Blutkörperchen, z. B. bei allergischen Prozessen [<Eosin + grch. philos ”Freund“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Pul|mo|lo|gie  〈f. 19; unz.〉 Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Lunge u. ihren Erkrankungen befasst [<lat. pulmo ... mehr

Naph|thol  〈n. 11; Chem.〉 1 〈i. e. S.〉 1–N., ein Naphthalinmolekül, das am Kohlenstoff 1 eine Hydroxylgruppe trägt 2 〈i. w. S.〉 Oberbegriff für verschiedene Naphthalinmoleküle, die eine od. mehrere Hydroxylgruppen im Molekül aufweisen ... mehr

Narr  〈m. 16〉 1 〈kurz für〉 Hofnarr 2 〈bis ins 18. Jh.〉 lustige Person im Theater ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige