Wahrig Wissenschaftslexikon Epikanthus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Epikanthus

Epi|kan|thus  〈m.; –; unz.; Med.〉 angeborene sichelförmige Hautfalte am Innenrand des Oberlids, die sich zum Unterlid spannt u. die Vereinigungsstelle von Ober– u. Unterlid am inneren Augenwinkel verdeckt; Sy Mongolenfalte

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimawandel: Wie viel CO2 bleibt uns noch?

CO2-Uhr zeigt verbleibendes Emissions-Budget der Menschheit an weiter

Pestizid-Cocktail in Europas Böden

Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel belasten unsere Äcker weiter

Skurril: Strom aus dem Champignon

Mit Hightech und Bakterien aufgerüsteter Pilz erzeugt Elektrizität weiter

Stirn und Nase verraten die Lüge

Pinocchio-Effekt zeigt Lügen besser als ein klassischer Lügendetektor weiter

Wissenschaftslexikon

Ako|ni|tin  〈n. 11; Pharm.〉 giftiges Alkaloid aus den Knollen des Blauen Eisenhuts: Aconitum napellus; oV Aconitin ... mehr

La|man|tin  〈m. 1; Zool.〉 zur Familie der Manatis gehörender Verteter der Seekühe in Flüssen u. Küstengewässern des tropischen Amerikas: Trichechus manatus [<frz. lamantin ... mehr

Bla|sen|kir|sche  〈f. 19; Bot.〉 ständiges Nachtschattengewächs mit roten, essbaren Beeren: Physalis alkekengi; Sy Judenkirsche ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige