Wahrig Wissenschaftslexikon Epikanthus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Epikanthus

Epi|kan|thus  〈m.; –; unz.; Med.〉 angeborene sichelförmige Hautfalte am Innenrand des Oberlids, die sich zum Unterlid spannt u. die Vereinigungsstelle von Ober– u. Unterlid am inneren Augenwinkel verdeckt; Sy Mongolenfalte

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Wissenschaftslexikon

Fram|bö|sie  〈f. 19; Med.〉 der Lues ähnl. trop. Infektionskrankheit mit einem aus himbeerähnl. Knötchen bestehenden Hautausschlag: Framboesia tropica [<frz. framboise ... mehr

Tro|pho|bio|se  〈f. 19; Biol.〉 Symbiose, bei der ein Tier einem anderen Nahrung liefert u. dafür von diesem geschützt wird, z. B. bei Ameisen u. Blattläusen [<grch. trophe ... mehr

De|zett  〈n. 11; Mus.〉 Komposition für zehn Soloinstrumente [<lat. decem ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige