Wahrig Wissenschaftslexikon Epiphyse - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Epiphyse

Epi|phy|se  〈f. 19; Anat.〉 1 Endstück der großen Röhrenknochen der Wirbeltiere 2 Falte der oberen (dorsalen) Zwischenhirnwand der Wirbeltiere, die sich zu besonderen Organen ausbildet, z. B. Zirbeldrüse bei Säugetieren u. Mensch [zu grch. epiphyein ”dazuwachsen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Stem|pel  〈m. 5〉 1 Gerät mit Gummitypen od. Gummizahlen zum Drucken von Hand 2 Abdruck davon (Datum~, Firmen~) ... mehr

Bei|se|gel  〈n. 13; Mar.〉 zusätzl. leichtes Segel für schwachen Wind

Ei|gen|schwin|gung  〈f. 20; Phys.〉 fortgesetzte Schwingung (eines physikalischen Systems, einer Maschine, eines Bauwerks) nach einmaliger Anregung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige