Wahrig Wissenschaftslexikon ernähren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

ernähren

er|näh|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. t.〉 1 jmdn. ~ regelmäßig mit Nahrung versorgen, beköstigen 2 〈fig.〉 jmdn. od. sich ~ für jmds. od. den eigenen Unterhalt sorgen ● die Kinder waren gut, schlecht, unzureichend ernährt; einen Kranken künstlich ~ ● sie muss die ganze Familie allein ~ ● sie kann sich durch, mit Stundengeben ~; sich mit seiner Hände Arbeit ~ II 〈V. refl.〉 sich (von etwas) ~ (etwas als) Nahrung zu sich nehmen ● sich biologisch–dynamischvon Erträgen der biologisch-dynamischen Landwirtschaft ● er ernährt sich nur von Rohkost

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Stern|wurm  〈m. 2u; Zool.〉 Angehöriger einer Gruppe von meeresbewohnenden Würmern, die einen sackförmigen Körper u. eine Rüsselbildung am Vorderkörper gemeinsam haben: Gephyreae

Schim|pan|se  〈m. 17; Zool.〉 häufigster Vertreter der Menschenaffen, lebt gesellig in den Wäldern West– u. Zentralafrikas: Pan troglodytes [<Kongospr. chimpenzi, kimpenzi ... mehr

Erd|teer  〈m. 1; unz.〉 zähflüssiges, aus einer Mischung von Bitumen u. Mineralien bestehendes Erdöl; Sy Bergteer ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige