Wahrig Wissenschaftslexikon Eukalyptus - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eukalyptus

Eu|ka|lyp|tus  〈m.; –, – od. –lyp|ten; Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Myrtengewächse, bis zu 150 m hoher Baum, der seine Blätter zur Vermeidung von Wasserverlust parallel zur Sonneneinstrahlung stellen kann: Eucalyptus; →a. Fieberbaum [<grch. eu ”gut“ + kalyptos ”bedeckt“ (wegen der Kelchform)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Si|tu|a|ti|on  〈f. 20〉 1 augenblickliche Lage, derzeitiger Zustand 2 〈Kartogr.〉 die durch Signaturen in Form von Punkten, Linien od. Flächen dargestellten Gegebenheiten der Erdoberfläche im Grundriss ... mehr

Sumpf  〈m. 1u〉 1 mit Wasser durchtränkter Erdboden (eines größeren Gebietes) 2 〈Bgb.〉 unterster Teil eines Schachtes, meist mit Wasser gefüllt ... mehr

Nes|sel|ge|wächs  〈[–ks] n. 11; Bot.〉 Angehörige einer Familie von Kräutern u. Stauden, von denen einige Nesselfasern liefern: Urticaceae

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige