Wahrig Wissenschaftslexikon Eurhythmie - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Eurhythmie

Eu|rhyth|mie  〈f. 19; unz.〉 1 Gleichmaß, Ebenmaß, schöne Ausgeglichenheit von Bewegung u. Ausdruck 2 〈Med.〉 Regelmäßigkeit von Herz– u. Pulsschlag 3 〈Tanz〉 Harmonie zw. den Bewegungen der Gliedmaßen u. denen des ganzen Körpers 4 〈Anthroposophie〉 die von R. Steiner gegründete Ausdruckskunst aufgrund der Vereinigung von Sprache od. Gesang u. Bewegung, wobei den Bewegungen bestimmte Bedeutungen zugeordnet werden; oV Eurythmie [<grch. eu ”gut“ + Rhythmus]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimawandel: Wie viel CO2 bleibt uns noch?

CO2-Uhr zeigt verbleibendes Emissions-Budget der Menschheit an weiter

Pestizid-Cocktail in Europas Böden

Rückstände zahlreicher Pflanzenschutzmittel belasten unsere Äcker weiter

Skurril: Strom aus dem Champignon

Mit Hightech und Bakterien aufgerüsteter Pilz erzeugt Elektrizität weiter

Stirn und Nase verraten die Lüge

Pinocchio-Effekt zeigt Lügen besser als ein klassischer Lügendetektor weiter

Wissenschaftslexikon

Min|ne|sang  〈m.; –s; unz.; im MA〉 höfische Liebeslyrik

Kris|tall|git|ter  〈n. 13〉 period., räumlich geometr. Anordnung von Atomen, Ionen od. Molekülen in Kristallen

fo|to|gra|fisch  〈Adj.〉 die Fotografie betreffend, zu ihr gehörend, auf ihr beruhend, mit ihrer Hilfe; oV photographisch ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige