Wahrig Wissenschaftslexikon exeunt - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

exeunt

ex|e|unt  〈[–e:unt] Theat.〉 sie gehen, treten ab (als Regieanweisung) [<lat. exire ”hinausgehen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Tot|zeit  〈f. 20; Phys.〉 Zeit zw. dem Auftreten eines Ereignisses u. der dadurch verursachten Wirkung

Par|en|chym  auch:  Pa|ren|chym  〈[–çym] n. 11; Biol.〉 1 Grundgewebe der Pflanzen aus dünnwandigen, saft– u. plastidenreichen Zellen; ... mehr

♦ Epi|sta|sie  〈f. 19; Genetik〉 Form der gegenseitigen Beeinflussung von Genen, bei der ein Gen die Ausprägung der äußeren Erscheinung eines anderen Gens beeinflusst, das einem fremden Chromosomenpaar angehört; Sy Epistasis ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige