Wahrig Wissenschaftslexikon Extrapolation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Extrapolation

♦ Ex|tra|po|la|ti|on  〈f. 20; bes. Math.〉 Schluss auf einen Sachverhalt, der außerhalb eines experimentell zugängl. Bereiches liegt, aufgrund des Verhaltens innerhalb dieses Bereiches; Ggs Interpolation (1) ● die Sonnen– und Mondfinsternisse werden durch ~ vorausberechnet

♦ Die Buchstabenfolge ex|tr… kann in Fremdwörtern auch ext|r… getrennt werden. Davon ausgenommen sind Zusammensetzungen, in denen die fremdsprachigen bzw. sprachhistorischen Bestandteile deutlich als solche erkennbar sind, z. B. –trahieren, –trakt (→a.  subtrahieren →a.  Kontrakt ).
Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kohl|schna|ke  〈f. 19; Zool.〉 Schnake, deren Larven sich von Wurzeln ernähren u. in Gemüsekulturen schädlich werden können: Tipula

Rei|her  〈m. 3; Zool.〉 Angehöriger einer Familie von Schreitvögeln, der seine Nahrung mit plötzlichem Zustoßen aus dem Wasser erbeutet: Ardeidae (Grau~, Königs~) [<ahd. reigaro, heigaro; ... mehr

zäh|ne|knir|schend  〈Adj.; meist adv.; fig.〉 mit unterdrückter Wut, widerwillig ● ~ nachgeben; ~ zahlte er die Rechnung

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige