Wahrig Wissenschaftslexikon Feder - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Feder

Fe|der  〈f. 21〉 1 Haargebilde der Vögel aus Horn 2 〈Pl.; umg.〉 ~n das Bett 3 kleines, spitzes Instrument zum Schreiben (Schreib~, Stahl~, Füll~) 4 〈sinnbildl. für〉 das Schreiben, das Geschriebene 5 〈Tech.〉 Maschinenteil aus einem elast. geraden, gebogenen od. gedrehten Metallstab (Sprung~, Spiral~, Uhr~) 6 〈Tischlerei, Zimmerei〉 6.1 an ein Brett angearbeitete Leiste, die in die Aussparung (Nut) eines anderen passt  6.2 Hartholzleiste, die in Nuten zweier benachbarter Bretter eingeschoben wird  7 〈Jägerspr.〉 7.1 Rückenborste des Schwarzwildes  7.2 Rippe des Rotwildes  ● seiner ~ freien Lauf lassen seinen Gedanken schriftl. freien Lauf lassen; ein Mann der ~ Schriftsteller, Journalist, schreibgewandter Mensch ● die ~ aufziehen, entspannen, spannen, zusammenpressen; die ~ ist gebrochen, gesprungen; er weiß die ~ zu führen er kann gut, gewandt schreiben; ~n lassen 〈fig.; umg.〉 Nachteil, Schaden erleiden ● mit fliegender ~ geschrieben 〈fig.〉 eilig, eifrig geschrieben; sich mit fremden ~n schmücken 〈fig.〉 Gedanken od. Verdienste eines anderen als seine eigenen ausgeben; eine scharfe, spitze ~ führen 〈fig.〉 satir. schreiben ● ein Werk aus seiner ~ von ihm geschrieben; ich musste sie erst aus den ~n holen 〈fig.; umg.〉 aus dem Bett; aus den ~n kriechen 〈fig.; umg.〉 aufstehen; etwas in die ~ diktieren; er liegt, steckt noch in den ~n 〈fig.; umg.〉 im Bett; sie ist leicht wie eine ~; zur ~ greifen zu schreiben beginnen, Schriftsteller werden [<ahd. fedara, engl. feather <germ. *feð(a)ro <vorgerm. *petra–; zu idg. *pet– ”auf etwas los– od. niederstürzen, –fliegen“;
Verwandt mit: Fittich, Schlafittchen]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Wissenschaftslexikon

♦ Di|plom|psy|cho|lo|ge  〈m. 17; Abk.: Dipl.–Psych.〉 Psychologe mit abgeschlossener Hochschulbildung

♦ Die Buchstabenfolge di|plo… kann in Fremdwörtern auch dip|lo… getrennt werden.

Pe|lo|rie  〈[–ri] f. 19; Bot.〉 strahlige Ausbildung einer Blüte, die in den meisten Fällen zweiseitig–symmetrisch ist [zu grch. pelos ... mehr

Hain|bu|che  〈f. 19; Bot.〉 zu den Birkengewächsen gehörender, bis zu 25 m hoher Baum der Laubwälder u. Gebüsche: Carpinus betulus; Sy Hagebuche ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige