Wahrig Wissenschaftslexikon feige - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

feige

fei|ge  〈Adj.; –er, am –s|ten; abwertend〉 oV feig 1 ängstlich, furchtsam, kleinmütig bei Gefahr 2 hinterhältig, heimtückisch (Verbrecher, Verbrechen) 3 〈Bgb.〉 faul (Gestein) ● einem ~n Anschlag zum Opfer fallen; wie kannst du nur so ~ sein? [<ahd. feigi, engl. fey ”dem Tode geweiht“ <idg. poikio ”dem Tode verfallen“,
Verwandt mit: Fehde]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Bildband DAMALS Galerie

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Bleich|spar|gel  〈m. 5〉 weißer, stangenförmiger Spross der Spargelpflanze, der unter der Erde gestochen und als Gemüse verwendet wird; Ggs Grünspargel ... mehr

To|lu|ol  〈n.; –s; unz.; Chem.〉 durch Destillation von Steinkohlenteer u. Erdöl gewonnene, farblose, stark lichtbrechende Flüssigkeit, zur Herstellung von Saccharin u. des Sprengstoffs Trinitrotoluol, auch als Lösungsmittel für Lacke verwendet; Sy Methylbenzol ... mehr

No|ne  〈f. 19〉 1 〈kath. Kirche〉 Gebetsstunde um drei Uhr nachmittags, zur neunten Tagesstunde 2 〈Mus.〉 2.1 neunter Ton der diaton. Tonleiter ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige