Wahrig Wissenschaftslexikon Feld - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Feld

Feld  〈n. 12〉 1 abgegrenztes Stück Acker, Ackerland 2 〈poet.〉 Gefilde, Landschaft 3 umgrenztes, abgegrenztes Gebiet (Spiel~) 4 Teil einer Fläche (Wappen~) 5 〈Phys.〉 der ein Objekt umgebende Raum, in dem Kräfte wirksam sind, die von dem Objekt ausgehen (elektrisches ~, Magnet~, Gravitations~) 6 〈fig.〉 Abteilung, Arbeitsgebiet, Fach 7 〈Sp.〉 geschlossene Gruppe, Zusammenballung von Teilnehmern eines Wettkampfes (beim Langlauf, Radrennen usw.) 8 〈Mil.〉 Kriegsschauplatz, Front (Schlacht~) ● die Früchte des ~es einbringen, ernten; nach fünf Runden war das ~ der Läufer weit auseinandergezogen 〈Sp.〉; die ~er des Schachbrettes ● ein ~ abbauen 〈Bgb.〉 ein Gebiet des Bergwerkes; das ~ bebauen, bestellen, düngen, pflügen; das ~ behalten, behaupten, beherrschen 〈fig.〉 seine Stellung, seine Meinung mit Erfolg verteidigen, seinen Willen durchsetzen; er musste das ~ räumen 〈fig.〉 er wurde aus seiner Stellung gedrängt, musste weichen, konnte seine Meinung, seinen Willen nicht durchsetzen; die ~er stehen gut 〈umg.〉 das Getreide steht gut, die Ernteaussichten sind gut; jmdm. kampflos das ~ überlassen 〈a. fig.〉 sich zugunsten eines anderen ohne Kampf zurückziehen ● ein elektrisches, magnetisches ~ Raum, dem in jedem Punkt ein Wert einer Größe, die Feldgröße, zugeordnet wird; freiesdas weite Land; freies ~ haben ungestört einer Tätigkeit nachgehen können; auf freiem ~ übernachten, zelten; jmdm. das ~ streitig machen mit jmdm. um etwas kämpfen; die weißen, schwarzen ~er (des Spielbrettes); das ist ein weites ~ 〈fig.〉 darüber ließe sich viel sagen; das ist noch ein weites ~ für Entdeckungen 〈fig.〉 noch viele Möglichkeiten stehen offen ● zur Ernte aufs ~ gehen, fahren; jmdn. aus dem ~(e) schlagen besiegen;〈fig.〉 übertreffen, überholen, aus einer Stellung verdrängen; durch Wald und ~; Gründe ins ~ führen 〈fig.〉 Gründe anführen, angeben; ins ~ rücken 〈Mil.〉 als Soldat an die Front kommen; im ~e sein, stehen 〈Mil.〉 als S. an der Front; das steht noch in weitem ~ 〈fig.〉 ist noch nicht abzusehen; der Vorstehhund steht im ersten (zweiten, dritten) ~ 〈Jägerspr.〉 er hat das erste (zweite, dritte) Lebensjahr vollendet; die Stadt hat im Wappen einen Adler im blauen ~; ein ~ mit Getreide, Kartoffeln, Rüben; übers ~ gehen; der Rennfahrer löste sich vom ~ und übernahm die Führung; gegen jmdn. zu ~e ziehen 〈Mil.〉 Krieg gegen jmdn. führen; gegen jmdn. od. etwas zu ~e ziehen 〈fig.〉 angehen, (geistig) kämpfen [<ahd. feld, engl. field <germ. *fel <vorgerm. *pelto–m ”Feld“; zu idg. *pel–; Grundbedeutung: ”flach ausbreiten“;
Verwandt mit: flach, Fladen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

na|tu|ra|lis|tisch  〈Adj.〉 auf dem Naturalismus beruhend, in der Art des N.

Mas|sen|wir|kungs|ge|setz  〈n. 11; unz.; Chem.〉 grundlegendes chem. Gesetz, nach dem das Produkt der Konzentrationen der Reaktionsausgangsprodukte zu dem der Konzentrationen der Reaktionsendprodukte in einem für die betreffende Reaktion konstanten Verhältnis steht

Gen  〈n. 11; Biol.〉 kleinste Erbanlage, der eigentliche Träger der Vererbung, unter dessen Einfluss sich die Merkmale entwickeln, die das körperliche u. geistige Erscheinungsbild der Organismen prägen, in linearer Anordnung auf den Chromosomen des Zellkerns befindlich u. aus Eiweißmolekülen bestehend [zu grch. gennan ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige