Wahrig Wissenschaftslexikon Final Decay - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Final Decay

Fi|nal De|cay  〈[fnl dik] n.; – – od. – –s, – –s; Mus.〉 I 〈unz.〉 Zeit, die nach dem letztmaligen Anschlagen einer Synthesizertaste vergeht, bis der angeschlagene Ton für das menschliche Ohr nicht mehr hörbar ist II 〈zählb.〉 der Ton selbst [<engl. final ”endgültig, final“ + decay ”Absterben, Verfallen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Splen|ek|to|mie  auch:  Sple|nek|to|mie  〈f. 19; Med.〉 operative Entfernung der Milz ... mehr

♦ As|tral|leib  〈m. 2; Okkultismus〉 zweiter, ätherischer Leib des Menschen, Umhüllung der Seele

♦ Die Buchstabenfolge as|tr… kann in Fremdwörtern auch ast|r… getrennt werden.

Creutz|feldt–Ja|kob–Krank|heit  〈f. 20; unz.; Med.〉 seltene, durch ein bisher unbekanntes Virus od. Prion verursachte Erkrankung des Gehirns, die mit spastischen Lähmungen, Muskelschwund u. epileptischen Anfällen einhergeht u. meist binnen zwei Jahren zum Tode führt [nach den deutschen Neurologen Hans–Gerhard Creutzfeld, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige