Wahrig Wissenschaftslexikon Final Decay - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Final Decay

Fi|nal De|cay  〈[fnl dik] n.; – – od. – –s, – –s; Mus.〉 I 〈unz.〉 Zeit, die nach dem letztmaligen Anschlagen einer Synthesizertaste vergeht, bis der angeschlagene Ton für das menschliche Ohr nicht mehr hörbar ist II 〈zählb.〉 der Ton selbst [<engl. final ”endgültig, final“ + decay ”Absterben, Verfallen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Kraft|ma|schi|ne  〈f. 19; Tech.〉 1 Maschine, die in der Natur vorkommende Energie in menschliche u./od. tierische Arbeitskraft ersetzende mechanische Energie umwandelt; Ggs Arbeitsmaschine ... mehr

Leich  〈m. 1; Mus.〉 1 〈urspr.〉 mhd. Melodie, Weise 2 〈dann〉 mhd. Gesangstück mit (im Unterschied zum Lied) unregelmäßigem Strophenbau u. durchkomponierter (nicht strophisch wiederholter) Melodie ... mehr

Ne|ben|per|son  〈f. 20; Lit.〉 neben den Hauptpersonen auftretende, weniger wichtige Person (eines Dramas, Films, Romans usw.); Sy Nebenfigur; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige