Wahrig Wissenschaftslexikon Fistel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Fistel

Fis|tel  〈f. 21〉 1 abnorme, natürl. od. künstl. kanalartige Verbindung zw. zwei Hohlorganen od. zw. einem Hohlorgan u. der Körperoberfläche; Sy Fistula (1) 2 〈kurz für〉 Fistelstimme [<ahd. fistul ”tiefgehendes Geschwür“ <lat. fistula ”Rohrpfeife“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

fortschrei|ben  〈V. 226; hat〉 I 〈V. i.〉 laufend (wechselnden) Bestand aufnehmen, eine Statistik weiterführen II 〈V. t.〉 nach den bisherigen Richtlinien weiterentwickeln (Planung) ... mehr

Ka|po|si|sar|kom  auch:  Ka|po|si–Sar|kom  〈n. 11; unz.; Med.〉 Sarkom, das durch rote, von Blutungen durchsetzte Knoten gekennzeichnet ist, tritt als Folge der AIDS–Erkrankung auf ... mehr

♦ Na|tri|um|hy|dro|gen|kar|bo|nat  auch:  Na|tri|um|hyd|ro|gen|kar|bo|nat  〈n. 11; unz.; Chem.〉 weißes Pulver, das beim Erwärmen (über 60 °C) in Kohlenstoffdioxid, Wasser u. Natriumkarbonat zerfällt, in Backpulver, als Antiacidum, Brausetabletten u. a. verwendet; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige