Wahrig Wissenschaftslexikon Flanke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Flanke

Flan|ke  〈f. 19〉 1 Seite 2 〈Zool.〉 seitl. Weichteile am Rumpf 3 〈Turnen〉 seitl. Sprung mit Handstütz über ein Gerät 4 〈Fußb.; Hockey u. a. Ballspiele〉 4.1 das Zuspielen des Balles (im Sturm) quer über das Spielfeld  4.2 eine der beiden Seiten des Sturms  5 〈Mil.〉 die Seite einer Truppe (bes. bei größeren Verbänden), die eine Abteilung zu ihrer Sicherung herausschieben kann 6 〈Tech.〉 bei Zahnrädern die Seiten, von denen die Kräfte übertragen werden ● die ~n des Pferdes zitterten ● eine gefühlvolle ~ schlagen 〈Fußb.〉; der Linksaußen schlug eine weite ~ 〈Fußb.〉 ● ein Stoß in die ~ des Gegners 〈Mil.〉; der gegnerischen Truppe in die ~ fallen 〈Mil.〉; eine ~ über den Barren, den Kasten, das Pferd, das Reck machen; von der ~ her angegriffen werden [<frz. flanc ”Weiche, Flanke“ <fränk. *hlanka ”Seite, Hüfte, Lende“;
Verwandt mit: Gelenk, lenken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Du|ral|sack  〈m. 1u; Anat.〉 schlauchartige Hülle des Rückenmarks

Pi|ke  〈f. 19; im späten MA〉 Spieß (des Landsknechts) ● von der ~ auf 〈fig.〉 von der untersten Stufe an, von Grund auf ... mehr

Rhyth|mus  〈m.; –, Rhyth|men〉 1 absichtlich gestaltete, in gleichen zeitlichen Abständen wiederkehrende Gliederung von Elementen der Tonstärke, –höhe u. Bewegung in Tanz, Musik u. Sprache 2 〈bildende Kunst〉 Gliederung eines Kunstwerkes durch gleichmäßig wiederholte, gleiche od. ähnl. Formen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige