Wahrig Wissenschaftslexikon Flanke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Flanke

Flan|ke  〈f. 19〉 1 Seite 2 〈Zool.〉 seitl. Weichteile am Rumpf 3 〈Turnen〉 seitl. Sprung mit Handstütz über ein Gerät 4 〈Fußb.; Hockey u. a. Ballspiele〉 4.1 das Zuspielen des Balles (im Sturm) quer über das Spielfeld  4.2 eine der beiden Seiten des Sturms  5 〈Mil.〉 die Seite einer Truppe (bes. bei größeren Verbänden), die eine Abteilung zu ihrer Sicherung herausschieben kann 6 〈Tech.〉 bei Zahnrädern die Seiten, von denen die Kräfte übertragen werden ● die ~n des Pferdes zitterten ● eine gefühlvolle ~ schlagen 〈Fußb.〉; der Linksaußen schlug eine weite ~ 〈Fußb.〉 ● ein Stoß in die ~ des Gegners 〈Mil.〉; der gegnerischen Truppe in die ~ fallen 〈Mil.〉; eine ~ über den Barren, den Kasten, das Pferd, das Reck machen; von der ~ her angegriffen werden [<frz. flanc ”Weiche, Flanke“ <fränk. *hlanka ”Seite, Hüfte, Lende“;
Verwandt mit: Gelenk, lenken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Fein|struk|tur  〈f. 20〉 1 Struktur im Feinen, Gliederung bis ins Einzelne 2 〈Phys.〉 die in Spektralapparaten höherer Auflösung beobachtbare Aufspaltung vieler Spektrallinien von Atomen in mehrere benachbarte Linien aufgrund der Wechselwirkung der Bahnbewegung der Valenzelektronen mit ihrer Spinbewegung ... mehr

Ab|ir|rung  〈f. 20; Astron.; eindeutschend〉 = Aberration (2)

Emo|ti|vi|tät  〈[–vi–] f. 20; unz.; Psych.〉 Neigung zur gefühlsmäßigen Erregung, starke Gemütsbewegung [<frz. émotivité ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige