Wahrig Wissenschaftslexikon flechten - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

flechten

flech|ten  〈V. t. 135; hat〉 1 durch regelmäßiges Verschränken verknüpfen 2 〈fig.〉 einstreuen, einfließen lassen (in ein Gespräch, eine Rede) ● Blumen zu Kränzen ~; das Haar zu Zöpfen ~; Körbe, Rohrstühle ~; jmdn. aufs Rad ~ (als Strafe im MA) [<ahd. flehtan <germ. *fleht– <vorgerm. *plekt–, zu idg. *plek–; Erweiterung von *pel–;
Verwandt mit: Flachs, falten, Flasche]

Anzeige

natur | Aktuelles Heft

Reizvolle Regionen

Aktueller Buchtipp

natur-Sonderausgabe 2020

Das Insekt und sein Mensch
Von unseren Beziehungen zu den Krabbeltieren

Anzeige

Grünstoff – der Medientipp des Monats

Serie: Hervorragend – Junge Menschen und ihr Engagement

Wissenschaftslexikon

Zwi|schen|kie|fer|kno|chen  〈m. 4; Anat.; Biol.〉 bei den Wirbeltieren u. (verwachsen) beim Menschen ein im harten Gaumen zwischen den beiden Oberkieferknochen stehender, paariger Knochen, der die oberen Schneidezähne trägt: Prämaxillare; Sy Intermaxillarknochen ... mehr

prü|fen  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. ~ 1.1 jmds. Kenntnisse, Leistungen, Wissen feststellen  1.2 jmds. Eignung für etwas untersuchen ... mehr

Er|den|rund  〈n. 11; unz.; poet.〉 Erde, Erdkugel ● auf dem ganzen ~

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige