Wahrig Wissenschaftslexikon Fleck - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Fleck

Fleck  〈m. 1 od. m. 16〉 oV Flecken (1) 1 Stelle, Punkt, Platz 2 kleine Fläche, Stück Land(schaft) 3 verschmutzte, verdorbene, verletzte, trübe, andersfarbige Stelle, Klecks, Tupfen 4 〈fig.〉 Makel 5 〈österr.〉 die Schulnote ”fünf“ 6 〈regional〉 Flicken ● ~e(n) bekommen; ~e(n) entfernen (aus einem Kleidungsstück) ● es steht immer noch auf dem alten ~; ich habe mich an der Tischkante gestoßen und davon einen blauen ~ bekommen; blinder ~ 〈Anat.〉 lichtunempfindl. Stelle auf der Netzhaut des Auges; gelber ~ 〈Anat.〉 Stelle des schärfsten Sehens, eine gelbl. erscheinende Stelle der Netzhaut des Auges; der Spiegel hat einen trüben ~; ein weißer ~ auf der Landkarte unerforschtes Gebiet ● am falschen ~ wo es nicht sinnvoll, nicht angebracht ist; er hat das Herz auf dem rechten ~ 〈fig.; umg.〉 er ist mutig, beherzt; einen ~ auf der Ehre haben 〈fig.〉; er hat einen ~ auf seiner weißen Weste 〈fig.; umg.〉 er hat etwas Unredliches, Gesetzwidriges getan; er hat einen schwarzen ~ in seiner Vergangenheit 〈fig.〉; er kommt mit seiner Arbeit nicht vom ~ 〈fig.; umg.〉 nicht voran; rühren Sie sich nicht vom ~!; vom ~ weg 〈fig.; umg.〉 auf der Stelle, sofort [<ahd. flec, fleccho, engl. fleck <germ. *flegn–; zu idg. *plek– ”schlagen“; hierzu flicken]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

Ka|ry|op|se  〈f. 19; Bot.〉 nussähnl. Schließfrucht der Gräser, bei der Fruchtwand u. Samenschale miteinander verwachsen sind [<grch. karyon ... mehr

Rhyth|mus  〈m.; –, Rhyth|men〉 1 absichtlich gestaltete, in gleichen zeitlichen Abständen wiederkehrende Gliederung von Elementen der Tonstärke, –höhe u. Bewegung in Tanz, Musik u. Sprache 2 〈bildende Kunst〉 Gliederung eines Kunstwerkes durch gleichmäßig wiederholte, gleiche od. ähnl. Formen ... mehr

Zy|to|sta|ti|kum  auch:  Zy|tos|ta|ti|kum  〈n.; –s, –ti|ka; Pharm.〉 zytostatisch wirkendes Arzneimittel ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige