Wahrig Wissenschaftslexikon Floh - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Floh

Floh  〈m. 1u〉 1 〈Zool.〉 Angehöriger einer Ordnung der Insekten, flügelloses, bis 3 mm langes, seitl. abgeplattetes Insekt mit kräftigen Sprungbeinen u. stechend–saugenden Mundwerkzeugen, lebt als Außenparasit blutsaugend auf Vögeln u. Säugetieren: Aphaniptera, Siphonaptera 2 〈Pl.; fig.; umg.〉 Flöhe Geld ● lieber einen Sack Flöhe hüten(,) als das (tun)!; Flöhe fangen, knacken (töten); die Flöhe husten hören 〈umg.; scherzh.〉 spitzfindig sein; jmdm. einen ~ ins Ohr setzen 〈fig.〉 jmdm. etwas sagen, was dem Betreffenden danach keine Ruhe mehr lässt [<ahd. floh, engl. flea; → fliehen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Bio|pro|tek|ti|on  〈f. 20〉 Bemühung, sowohl den Lebensraum als auch die Lebewesen darin vor Schäden zu bewahren

Schna|bel|fisch  〈m. 1; Zool.〉 Korallenfisch mit stark verlängertem Kopf: Chelmo longirostris

Te|nor|horn  〈n. 12u; unz.; Mus.〉 = Bügelhorn

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige