Wahrig Wissenschaftslexikon Fluktuation - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Fluktuation

Fluk|tu|a|ti|on  〈f. 20〉 1 das Fluktuieren, das Hin– u. Herfluten, Schwanken, Schwankung 2 〈Astron.〉 unregelmäßige Schwankungen der Erdrotation, die dazu führen, dass die ”Erduhr“ gegenüber einer völlig gleichmäßig laufenden Uhr bis zu rund einer halben Minute nach– od. vorgehen kann 3 Wechsel von Arbeitsplätzen innerhalb einer Volkswirtschaft [<lat. fluctuatio ”das Schwanken, Wogen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Dossiers

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Ein|horn|wal  〈m. 1; Zool.〉 = Narwal

mi|nus  〈Zeichen: –〉 Ggs plus I 〈Konj.; Math.〉 weniger, abzüglich ... mehr

Hot Jazz  〈[ht dæz] m.; – –; unz.; Mus.〉 scharf akzentuierender Jazzstil zw. 1920 u. 1930 [engl., ”heißer Jazz“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige