Wahrig Wissenschaftslexikon Follikel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Follikel

Fol|li|kel  〈m. 5; Biol.; Med.〉 1 〈i. w. S.〉 kugeliges Gebilde, z. B. die Haarbälge, Lymphknötchen der Darmwand 2 〈i. e. S.〉 Bläschen, das bei der follikulären Eibildung im Eierstock von Insekten u. Säugetieren durch Hilfs– u. Nährzellen gebildet wird u. dann das heranreifende Ei umgibt [<lat. folliculus ”kleiner Sack, Schlauch, Ballon“; zu follis ”Schlauch, Balg“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Kon|so|li|die|rung  〈f. 20〉 1 Festigung, Sicherung 2 Vereinigung (von mehreren Staatsanleihen) ... mehr

Ge|schichts|ka|len|der  〈m. 3〉 Kalender mit geschichtl. Daten

Ot|to|mo|tor  〈m. 23; Tech.〉 Vergasermotor [nach dem Erfinder, Nikolaus Otto, ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige