Wahrig Wissenschaftslexikon freibekommen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

freibekommen

freibe|kom|men  auch:  frei be|kom|men  〈V. t. 170; hat〉 1 durch Fürsprache, Geld o. Ä. befreien (Gefangene) 2 arbeitsfreie Zeit gewährt bekommen ● kann ich heute eine Stunde ~?

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung

Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Anzeige

Bücher

Wissenschaftslexikon

♦ Hy|brid|ra|ke|te  〈f. 19〉 Rakete mit einem Triebwerk, das mit einem festen u. mit einem flüssigen Treibstoff betrieben wird

♦ Die Buchstabenfolge hy|br… kann in Fremdwörtern auch hyb|r… getrennt werden.

Kreis|wulst  〈f. 7u; Math.〉 = Torus

Ge|hirn|er|schüt|te|rung  〈f. 20; Med.〉 durch stärkere Gewalteinwirkungen auf den Schädel entstandene Störung der Gehirntätigkeit, die meist mit Bewusstlosigkeit, Erinnerungsschwund für die Zeit des Unfalls u. vorher sowie mit Erbrechen verbunden ist: Commotio cerebri

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige