Wahrig Wissenschaftslexikon freigeben - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

freigeben

freige|ben  auch:  frei ge|ben  〈V. t. 143; hat〉 I 〈Zusammen– u. Getrenntschreibung〉 1 in Freiheit setzen (Sklaven), entlassen 2 beurlauben 3 etwas ~ zugänglich machen, wieder öffnen (Weg) ● er wollte sich scheiden lassen, aber seine Frau hat ihn nicht freigegeben / frei gegeben; die gesperrte Straße (wieder) für den Verkehr ~; ich habe mir heute von meinem Chef eine Stunde ~ lassen II 〈nur Zusammenschreibung〉 etwas freigeben die Beschränkung, Sperre für etwas aufheben (Akten, beschlagnahmtes Vermögen) ● der Film wurde für Jugendliche nicht freigegeben; ein Buch zum Druck freigeben (nach Zensur); ein neues Arzneimittel zu, für den Verkauf freigeben

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Nau|sea  〈f.; –; unz.; Med.〉 Übelkeit, die bes. durch die Seekrankheit hervorgerufen wird [<grch. nausia ... mehr

Nie|ren|be|cken|ent|zün|dung  〈f. 20; Med.〉 durch Verschleppung von Krankheitskeimen auf dem Blutweg über die Nieren od. durch Aufsteigen von Entzündungen der Blase durch die Harnleiter od. auf dem Lymphweg vom Darm aus entstehende Entzündung des Nierenbeckens; Sy Nephropyelitis ... mehr

Al|lo|tro|pie  〈f. 19; unz.; Chem.〉 das Vorkommen eines Elements in verschiedenen Zustandsformen (Modifikationen), beim Kohlenstoff z. B. Graphit u. Diamant; Sy Allomorphie ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige