Wahrig Wissenschaftslexikon frisieren - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

frisieren

fri|sie|ren  〈V. t.; hat〉 1 jmdn. ~, jmdm. das Haar ~ jmdm. das Haar kämmen, formen 2 〈fig.〉 etwas ~ 2.1 schön zurechtmachen, so ändern, dass es die gewünschte Wirkung erzielt  2.2 beschönigend überarbeiten, verfälschen (Bericht usw.)  3 〈Kfz〉 einen Motor ~ die Leistung eines Motors durch nachträgl. Veränderungen steigern ● sie ist stets gut frisiert; sie frisiert sich gerade; die Meldung ist frisiert 〈fig.〉 [<frz. friser ”kräuseln“;
Verwandt mit: Fries]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Verrät die Mundflora späteres Übergewicht?

Orale Mikrobengemeinschaft bei Kleinkindern könnte Risiko für Fettleibigkeit anzeigen weiter

Star Trek: Heimatwelt von Spock entdeckt

Astronomen entdecken Supererde um nahen Stern 40 Eridani A weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Wissenschaftslexikon

Teu|fels|kral|le  〈f. 19; Bot.〉 in Laubwäldern u. auf Wiesen vorkommende Staude mit in Köpfchen stehenden, krallenartig gekrümmten Blüten: Phyteuma

Schul|ter|ge|lenk  〈n. 11; Anat.〉 Gelenk zw. Schulter u. Oberarm

In|sert  〈a. [–′–], engl. [insœ:t] n. 15; TV〉 zur Information des Zuschauers eingeblendeter Text od. grafische Darstellung [engl., ”Einfügung“]

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige