Wahrig Wissenschaftslexikon Furan - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Furan

Fu|ran  〈n. 11; unz.; Chem.〉 organ.–chem. Verbindung mit heterozyklisch gebundenem Sauerstoffatom u. chloroformartigem Geruch, durch Oxidation des Furfurols gewonnen, lässt sich zu Tetrahydrofuran, einem wichtigen Lösungsmittel, hydrieren [zu lat. furfur ”Kleie“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Der Tropengürtel ist gewachsen

Klimazone der Tropen verbreitert sich um 0,5 Grad pro Jahrzehnt weiter

Chemie: Gibt es "Geisterbindungen"?

Raffinierte Manipulation bringt Atome zur chemischen Bindung mit leerem Raum weiter

Säugetiere: Erfolg durch Schrumpfen?

Erst die Miniaturisierung der Ur-Säuger machte unsere Kiefer und Gehörknochen möglich weiter

Physiker erzielen Magnetfeld-Rekord

Experiment erzeugt Magnetfeld von 1.200 Tesla – mehr als jemals zuvor im Labor erreicht weiter

Wissenschaftslexikon

aufbrin|gen  〈V. t. 118; hat〉 1 öffnen können (Kiste, Tür) 2 beschaffen, herbeischaffen (Geldmittel, Truppen) ... mehr

con brio  〈Mus.〉 mit Feuer, lebhaft (zu spielen); Sy brioso ... mehr

 I 〈Adj.〉 1 in allen Merkmalen präzise übereinstimmend, ebenso beschaffen 2 gleichwertig, gleichrangig, gleichmäßig ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige