Wahrig Wissenschaftslexikon Furan - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Furan

Fu|ran  〈n. 11; unz.; Chem.〉 organ.–chem. Verbindung mit heterozyklisch gebundenem Sauerstoffatom u. chloroformartigem Geruch, durch Oxidation des Furfurols gewonnen, lässt sich zu Tetrahydrofuran, einem wichtigen Lösungsmittel, hydrieren [zu lat. furfur ”Kleie“]

Anzeige

DAMALS | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Wissenschaftslexikon

Chrom|rot  〈[krom–] n. 15; unz.〉 eine Chromfarbe, rote Maler– u. Druckfarbe, chem. basisches Bleichromat

Schul|jun|ge  〈m. 17〉 schulpflichtiger Junge ● er hat mich wie einen (dummen) ~n behandelt

Lum|bal|an|äs|the|sie  〈f. 19; Med.〉 örtl. Betäubung durch Einspritzung u. Blockierung der schmerzleitenden Nerven am Lendenteil des Rückenmarks

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige