Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Furfuryl

Fur|fu|ryl  〈n. 11; unz.; Chem.〉 der von Furan abgeleitete Rest C 4 H 3 O–, z. B. im Furfurylaldehyd (Furfurol)

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Te|pa|len  〈Pl.; Bot.〉 gleichgestaltete Blütenblätter, die nicht in Kelch– u. Kronblätter differenziert sind

se|kun|där  〈Adj.〉 1 〈geh.〉 zur zweiten Ordnung gehörig, zweitrangig, in zweiter Linie in Betracht kommend, nachträglich hinzukommend; Ggs primär ( ... mehr

Mar|ka|sit  〈m. 1; unz.; Min.〉 gelbes Mineral, chem. Eisensulfid [<frz. marcassite ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige