Wahrig Wissenschaftslexikon Furunkel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Furunkel

Fu|run|kel  〈m. 3 od. n. 13; Med.〉 durch Bakterien hervorgerufene, eitrige Entzündung eines Haarbalgs u. seiner Talgdrüse; Sy Eiterbeule [<lat. furunculus ”Spitzbube“, Verkleinerungsform zu fur ”Dieb“; in der Sprache der röm. Winzer: Nebentrieb am Rebstock, der dem Haupttrieb die Kraft entzieht, Übertragung auf das Blutgeschwür, nach dem Aussehen (schon altröm.)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Kelten: Köpfe als Trophäen

Keltische Volksgruppen balsamierten die Köpfe ihrer getöteten Feinde ein weiter

Antarktis: Rätsel um "verschwundene" Eisseen

Radarmessungen finden keine Spur mehr von vermeintlichen subglazialen Seen weiter

Sonnensturm: "Streifschuss" im Jahr 1972

Extremer Sonnensturm im August 1972 war stärker als bisher gedacht weiter

Wissenschaftslexikon

Frei|kar|te  〈f. 19〉 kostenlose Eintrittskarte (für Konzert, Theater u. a. Veranstaltungen)

♦ gas|trisch  〈Adj.; Med.〉 den Magen betreffend, zu ihm gehörig, von ihm ausgehend [zu grch. gaster ... mehr

♦ Te|le|skop|au|ge  〈n. 28〉 bei manchen Fischen (bes. der Tiefsee) wie auf einem Hügel stehendes, vorgeschobenes Auge

♦ Die Buchstabenfolge te|le|sk… kann in Fremdwörtern auch te|les|k… getrennt werden.
» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige