Wahrig Wissenschaftslexikon Furunkel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Furunkel

Fu|run|kel  〈m. 3 od. n. 13; Med.〉 durch Bakterien hervorgerufene, eitrige Entzündung eines Haarbalgs u. seiner Talgdrüse; Sy Eiterbeule [<lat. furunculus ”Spitzbube“, Verkleinerungsform zu fur ”Dieb“; in der Sprache der röm. Winzer: Nebentrieb am Rebstock, der dem Haupttrieb die Kraft entzieht, Übertragung auf das Blutgeschwür, nach dem Aussehen (schon altröm.)]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

os|teo|plas|tisch  〈Adj.; Med.〉 1 mithilfe der Osteoplastik 2 Knochenlücken schließend ... mehr

Al|lo|tro|pie  〈f. 19; unz.; Chem.〉 das Vorkommen eines Elements in verschiedenen Zustandsformen (Modifikationen), beim Kohlenstoff z. B. Graphit u. Diamant; Sy Allomorphie ... mehr

Al|kan|na  〈f.; –; unz.; Bot.〉 Angehörige einer Gattung der Raublattgewächse, die Wurzel der Alcanna tinctoria enthält einen harzigen roten Farbstoff (Henna) [<span. alcana ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige