Wahrig Wissenschaftslexikon Futter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Futter

Fut|ter  〈n. 13〉 1 dünne Stoffeinlage, innere Stoffschicht in Kleidungsstücken (Mantel~, Seiden~, Pelz~) 2 innere Schicht, Auskleidung eines Behälters 3 〈Bauw.〉 3.1 Füllung (z. B. einer Tür)  3.2 Vorrichtung zum Einspannen, Festhalten von Werkstücken in Maschinen (Spann~, Backen~)  [<ahd. fuotar, fotar ”scheidenartiger Behälter, Überzug“, got. fodr ”Scheide“; zu idg. po– ”schützen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Thy|re|o|i|dea  〈f.; –; unz.; Anat.〉 Schilddrüse [grch.]

ver|kehrs|taug|lich  〈Adj.〉 = verkehrstüchtig

Ek|lo|git  〈m. 1; Min.〉 schweres, metamorphes, im Wesentlichen aus Granat u. natronreichem, auffallend grünem Augit (Omphazit) bestehendes Gestein

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige