Wahrig Wissenschaftslexikon Futter - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Futter

Fut|ter  〈n. 13〉 1 dünne Stoffeinlage, innere Stoffschicht in Kleidungsstücken (Mantel~, Seiden~, Pelz~) 2 innere Schicht, Auskleidung eines Behälters 3 〈Bauw.〉 3.1 Füllung (z. B. einer Tür)  3.2 Vorrichtung zum Einspannen, Festhalten von Werkstücken in Maschinen (Spann~, Backen~)  [<ahd. fuotar, fotar ”scheidenartiger Behälter, Überzug“, got. fodr ”Scheide“; zu idg. po– ”schützen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Phar|ma|kon  〈n.; –s, –ma|ka〉 = Medikament [grch., ”Heilmittel, Gift, Zaubermittel“]

Gold  〈n. 11; unz.; chem. Zeichen: Au〉 1 gelbglänzendes Edelmetall, chem. Element, Ordnungszahl 79 2 Grundlage vieler Währungen ... mehr

Schlauch|blatt  〈n. 12u; Bot.〉 Blatt einer Pflanze, dessen Spreite durch verstärktes Wachstum des Randes zu einem Hohlkörper umgebildet ist

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige