Wahrig Wissenschaftslexikon Gallmücke - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gallmücke

Gall|mü|cke  〈f. 19; Zool.〉 Angehörige einer Familie zarter Mücken mit behaarten Fühlern, legen ihre Eier in Pflanzenteile, wobei sich eine geschwulstähnliche Vorwölbung (Galle) bildet, in der sich die Larve entwickelt: Cecidomydae, Itonidae

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

An|ti|di|a|be|ti|kum  〈n.; –s, –ti|ka; Pharm.〉 den Blutzuckerspiegel senkendes Mittel

Bin|nen|schiff|fahrt  〈f. 20; unz.〉 Schifffahrt auf Binnenwasserstraßen

kris|tal|li|sie|ren  〈V.; hat〉 I 〈V. i.〉 Kristalle bilden II 〈V. refl.〉 sich ~ sich zu Kristallen umformen ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige