Wahrig Wissenschaftslexikon Ganglion - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Ganglion

Gan|gli|on  auch:  Gang|li|on  〈n.; –s, –li|en〉 1 〈Biol.; Med.〉 knotenförmige Anhäufung von Nervenzellen in den Zentralnervensystemen der Würmer, Weichtiere u. Gliedertiere od. Gehirn u. Rückenmark der Wirbeltiere u. des Menschen; Sy Nervenknoten 2 = Überbein [<grch. gagglion ”schmerzlose Geschwulst unter der Haut, Überbein“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Klimafolgen: Am teuersten für die Reichen?

Sozioökonomische Kosten pro Tonne ausgestoßenem CO2 für Indien, USA und Co besonders hoch weiter

Mittel gegen Zöliakie in Sicht?

Antikörperfragmente sollen Gluten im Körper unschädlich machen weiter

Unis halten Studienergebnisse zurück

Resultate vieler Arzneimittelstudien werden nicht regelkonform veröffentlicht weiter

Geheime Botschaften für Alexa und Co.

Verborgene Audiobefehle können Sprachassistenten manipulieren weiter

Wissenschaftslexikon

Han|gen|de(s)  〈n. 31; unz.; Bgb.〉 über einer anderen Schicht liegendes Gestein; Ggs Liegendes ... mehr

Kür|bis  〈m.; –ses, –se〉 1 〈Bot.〉 Angehöriger einer Gattung der Kürbisgewächse mit gelappten Blättern, großen, glockenförmigen Blüten u. z. T. sehr großen, dicken Früchten: Cucurbita 2 die Frucht dieser Pflanze (~kern, ~suppe) ... mehr

Mu|si|kan|ten|kno|chen  〈m. 4; umg.; Anat.〉 sehr schmerzempfindliches unteres Ende des Gelenks am Oberarmknochen; Sy 〈volkstüml.〉 Mäuschen ( ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige