Wahrig Wissenschaftslexikon Gauchheil - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gauchheil

Gauch|heil  〈m.; –s; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer in den nördlichen u. gemäßigten Zonen verbreiteten Gattung der Primelgewächse: Anagallis [<gouchheil (15. Jh.) als vermeintl. Mittel gegen psych. Krankheiten (→ Gauch), vermengt mit älterem gahheila ”schnell heilende Pflanze“; → jäh u. heilen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Proxima b: Wasser von Kometen?

Erdzwilling könnte dank Einschlägen von Exokometen wasserreich sein weiter

Das "Ur-Kilogramm" hat ausgedient

Generalkonferenz für Maß und Gewicht verabschiedet neues Einheitensystem weiter

Pestizid Chlorpyrifos: Fragwürdige Zulassung?

Zulassungsstudie verschwieg offenbar potenzielle Gesundheitsgefahren weiter

Verdauung beginnt schon vor dem Essen

Allein das Riechen und Sehen von Nahrung aktiviert Verdauungsprozesse in der Leber weiter

Wissenschaftslexikon

Lehr|er|folg  〈m. 1〉 Erfolg des Lehrens ● gute ~e erzielen

Schlaf|maus  〈f. 7u; Zool.〉 Angehörige einer Winterschlaf haltenden Familie mausartiger Nagetiere: Muscardinidae; Sy Bilchmaus ... mehr

Pi|krin|säu|re  auch:  Pik|rin|säu|re  〈f. 19; unz.; Chem.〉 durch Nitrierung von Phenol darstellbare, hellgelbe, bitterschmeckende Verbindung, früher als Explosivstoff u. zur Färbung von Textilien verwendet; ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige