Wahrig Wissenschaftslexikon Gauchheil - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gauchheil

Gauch|heil  〈m.; –s; unz.; Bot.〉 Angehöriger einer in den nördlichen u. gemäßigten Zonen verbreiteten Gattung der Primelgewächse: Anagallis [<gouchheil (15. Jh.) als vermeintl. Mittel gegen psych. Krankheiten (→ Gauch), vermengt mit älterem gahheila ”schnell heilende Pflanze“; → jäh u. heilen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Dossiers

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Le|ser  〈m. 3〉 1 jmd., der etwas liest (Zeitungs~) 2 jmd., der etwas sammelt (Ähren~) od. erntet (Trauben~) ... mehr

Däm|me|rung  〈f. 20〉 1 Übergang zw. Nacht u. Tag, Halbdunkel (Morgen~, Abend~) 2 〈Astron.〉 Zeit zw. Sonnenuntergang u. Sternenaufgang bzw. vom Verblassen der Sterne bis Sonnenaufgang ... mehr

kel|tisch  〈Adj.〉 die Kelten betreffend, zu ihnen gehörig, von ihnen stammend ● ~e Sprachen idg. Sprachengruppe mit den gälischen (Irisch, Schottisch) u. den britann. Sprachen (Kymrisch, Kornisch, Bretonisch) ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige