Wahrig Wissenschaftslexikon Gaumen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gaumen

Gau|men  〈m. 4〉 1 〈Anat.〉 Scheidewand zw. Mund– u. Nasenhöhle beim Menschen u. bei Wirbeltieren; Sy Palatum 2 〈fig.〉 Geschmack, Sinn für gutes Essen u. Trinken ● das kitzelt den ~ das ist etwas für Feinschmecker, das macht Appetit; einen feinen ~ haben ein Feinschmecker sein; weicher ~ = Gaumensegel; mir klebt (vor Durst) die Zunge am ~ [<ahd. goumo, engl. gum ”Zahnfleisch“ <vorgerm. *gheumen–; zu idg. *gheu– ”gähnen, klaffen“]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Am|bu|la|to|ri|um  〈n.; –s, –ri|en; Med.〉 1 = Ambulanz (2) 2 〈DDR〉 medizinische Einrichtung für ambulante Behandlungen (Land~, Betriebs~) ... mehr

Mo|tet|te  〈f. 19; Mus.〉 mehrstimmiges, heute nur noch geistl. Chorstück, meist a capella gesungen, mit verschiedenen, durch die Form des Textes bestimmten Abschnitten [<ital. mot(t)etto ... mehr

WLAN  auch:  W–LAN  〈[vela:n] IT; Abk. für engl.〉 Wireless Local Area Network, drahtloses lokales Rechnernetzwerk ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige