Wahrig Wissenschaftslexikon Gedudel - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gedudel

Ge|du|del  〈n.; –s; unz.; umg.〉 lästige, eintönige Klänge, Musik ● stell doch endlich das furchtbare ~ ab! [→ dudeln]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Skurril: Gottesanbeterin fängt Fische

Fangschrecke macht Jagd auf Guppys weiter

Eine ganz persönliche "Wolke"

Uns umgebende Organismen und Chemikalien sind so einzigartig wie ein Fingerabdruck weiter

Narkolepsie: Rätsel der Schlafkrankheit gelöst

Autoreaktive T-Zellen greifen Neuronen im Hypothalamus an weiter

Gab es eine dritte Magellansche Wolke?

Verkehrtherum kreisende Sterne könnten aus "geschluckter" dritter Zwerggalaxie stammen weiter

Wissenschaftslexikon

Knaus–Ogi|no–Me|tho|de  〈f. 19; unz.; Med.〉 empfängnisverhütende, auf Temperaturmessungen beruhende Methode zur Bestimmung der fruchtbaren u. unfruchtbaren Tage der Frau [nach dem österr. Gynäkologen H. Knaus, ... mehr

Hy|per|text  〈[h–] m. 1; IT〉 Form der nichtlinearen Textdarbietung, die mithilfe von Hyperlinks auf weiterführende Informations– u. Beschreibungsebenen führt; →a. Internet ... mehr

♦ Te|tra|ple|gie  〈f. 19; Med.〉 Lähmung aller vier Gliedmaßen [<Tetra… ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige