Wahrig Wissenschaftslexikon Gefüge - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gefüge

Ge|fü|ge  〈n. 13〉 1 Aufbau aus vielen Einzelteilen, innere Ordnung, Struktur 2 〈Met.〉 die Anordnung u. Größe der Kristallite in einem Werkstoff ● das ~ eines Staates; ein kunstvolles, sinnreiches ~; ein ~ aus Balken [→ fügen]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Aka|ro|id|harz  〈n. 11〉 gelbes u. rotes Naturharz, das aus den Stämmen von Bäumen der austral. Gattung Xanthorrhoea gewonnen wird, Rohstoff für die Herstellung von Firnissen [<spätgrch. akari ... mehr

Halb|af|fe  〈m. 17; Zool.〉 zu den Primaten gehörendes, vorwiegend nächtlich aktives Säugetier mit wollig dichtem Pelz u. großen Augen sowie mit affenartigen Gliedmaßen u. fuchsähnlichem Kopf: Prosimiae

mu|ten  〈V. t.; hat〉 1 〈Bgb.〉 eine Grube ~ Abbaugenehmigung für eine G. beantragen 2 〈veraltet〉 das Meisterrecht ~ verlangen, begehren ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige