Wahrig Wissenschaftslexikon gehen - wissenschaft.de
Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

gehen

 〈V. 145; ist〉 I 〈V. i.〉 I.I 〈von Lebewesen〉 sich zu Fuß fortbewegen, laufen, nicht fahren 2 weggehen, sich entfernen, abreisen, wegfahren, auswandern 3 aus dem Amt, dem Dienst scheiden ● geh!; ach, geh! (Ausdruck des Erstaunens) wirklich?, ist das wahr?, (od. der Ungeduld) lass mich in Ruhe! ● man hat zwei Stunden zu ~ man braucht zu Fuß zwei Stunden; seiner Wegeweggehen; ruhig seines Weges ~ sich nicht beirren lassen ● baden, schlafen, schwimmen, spielen, tanzen ~; es war ein lebhaftes Kommen und Gehen lebhafter Betrieb; ich möchte jetzt ~; ich muss ~; schwerfallen: das Gehen fällt ihm schwer; spazieren ~ ● barfuß ~; langsam, leise, schnell, vorsichtig ~; sichereinen sicheren Gang haben;〈aber〉 →a. sichergehen; er ging so weit, zu behaupten er behauptete sogar, …; zu weit ~ die Grenze (des Schicklichen) überschreiten, zu viel wagen ● an die Arbeit ~ mit der Arbeit beginnen; an Bord, an Land ~; an die Decke ~ 〈fig.; umg.〉 wütend werden, sich sehr über etwas ärgern; am Stock, an Krücken ~; aufs Gymnasium ~ das G. besuchen; aufs Land ~; auf Reisen ~; bei jmdm. aus und ein ~ bei jmdm. oft zu Gast sein, jmdn. häufig besuchen; aus dem Haus ~; geh mir aus dem Licht!; durch die Straßen ~; geradeaus, links, rechts, reihum ~; hinter, neben, vor jmdm. ~; ins Einzelne ~ Einzelheiten erörtern, eine Sache genau erläutern; in sich ~ über die eigene Handlungsweise nachdenken; ins Ausland ~; ins Bad ~ (zur Kur) ins Bad reisen; in Halbschuhen, in Strümpfen ~; er geht ins zwanzigste Jahr er wird bald 20 Jahre alt; in die fünfte Klasse ~ Schüler der fünften K. sein; in die Lehre ~ Lehrling sein; in Samt und Seide ~ in S. u. S. gekleidet sein; im Schritt ~ langsam, nicht im Trab od. schnellen Lauf; in die Schule ~ die Sch. besuchen; in Schwarz ~ schwarz gekleidet sein; in die Stadt ~ (zum Einkaufen); in (den) Urlaub ~; in den Wald ~; bitte geh einstweilen ins Zimmer, ich komme gleich!; mit jmdm. ~ jmdn. begleiten;〈Jugendspr.〉 mit jmdm. zusammen sein (als Paar); mit der Zeit ~ moderne Ansichten haben, die Zeit verstehen; sie ~ miteinander 〈fig.〉 sie haben ein Verhältnis; man soll nicht nur nach dem Äußeren ~ urteilen; danach kann man nicht ~ danach kann man die Sache od. jmdn. nicht beurteilen; nach Amerika ~; ich will rasch noch nach Brot ~ 〈umg.〉 rasch B. besorgen; über Bord ~ über B. stürzen; über eine Brücke, einen Platz, eine Straße ~; über Leichen ~ 〈fig.〉 rücksichtslos sein od. handeln; wir ~ nicht viel unter Menschen wir haben nicht viel Umgang, Verkehr mit anderen M.; unter die Soldaten ~ 〈volkstüml.〉 Soldat werden; er ist ohne Abschied von ihr gegangen er hat sie ohne A. verlassen; er ist von uns gegangen er ist gestorben; zum Arzt, zum Bäcker, zum Friseur ~; ins od. zu Bett ~; zu Fuß ~ laufen, nicht fahren; jmdm. zur Hand ~ helfen; zur Schule ~ die Sch. besuchen; geh zum Teufel! (Fluch); zum Theater ~ Schauspieler werden ● wann ist er gegangen?; wie geht man dorthin? 〈umg.〉 welcher Weg führt dorthin?; wie lange geht man bis dorthin? 〈umg.〉 wie viel Zeit braucht man …?; wo er geht und steht, wird er gegrüßt; wohin gehst du? ● er ist gegangen worden 〈umg.; iron.〉 man hat ihm nahegelegt, zu gehen, zu kündigen, er ist entlassen worden  I.II 〈von Sachen〉 in Bewegung, in Ordnung sein (Maschine) 2 (ab)fahren, verkehren (Zug) ● es geht das Gerücht, dass … man erzählt sich das G., dass …; der Teig geht wird durch das Treibmittel aufgetrieben; es geht ein starker Wind ● ich habe die Tür ~ hören ich habe gehört, dass die Tür geöffnet u. geschlossen wurde; er lässt die Dinge ~ er lässt den Dingen (eher gleichgültig) ihren Lauf, ohne einzugreifen ● das geht einfach, leicht, schwer ist einfach, leicht, schwer zu bewerkstelligen; die Uhr geht falsch, richtig stimmt (nicht) mit der richtigen Zeit überein; die Ware geht gut wird gern gekauft; das Geschäft geht gut, schlecht; die See geht hoch; der Schmerz geht tief 〈fig.〉; das geht zu weit das ist zu viel ● das Wasser ging ihm bis an den Gürtel reichte ihm bis zum Gürtel; der Rock geht bis an die Knie; der Wald geht bis an die Stadt reicht bis an die Stadt; das geht auf dich! damit bist du gemeint, das zielt auf dich!; die Uhr geht auf acht 〈umg.〉 es ist bald acht Uhr; das Fenster geht auf den Garten liegt an der Gartenseite; von den Äpfeln ~ sechs aufs Kilo sechs ergeben ein Kilo; es geht auf Mittag es ist bald Mittag; sein lauter Schrei ging mir durch und durch erregte, erschreckte mich bis ins Innerste; alles geht durch seine Hände er bekommt alles zu sehen; die Kugel ging durch die Schulter durchschlug die Schulter; das geht gegen meine Überzeugung ich bin dagegen, ich kann nicht zustimmen; 6 geht in 12 zweimal 12 geteilt durch 6 ist gleich 2; der Teig geht in die Höhe wird aufgetrieben; die Gewinne ~ in die Millionen die G. erreichen Millionenhöhe; in diesen Saal ~ 500 Menschen in diesem S. ist Platz für 500 M.; das Erbe geht in drei Teile wird in drei Teile geteilt; das Lied geht nach der folgenden Melodie wird nach der folgenden Melodie gesungen; alles geht nach Wunsch; das geht nicht! man kann es (so) nicht machen; (als Ausdruck der Ablehnung od. des Unmuts) das kommt nicht in Frage, das ist zu viel; die Klingel geht nicht, geht wieder; das Gedicht geht so das Gedicht hat folgenden Wortlaut; seine Arbeit geht ihm über alles ist für ihn das Höchste; mir geht nichts über Beethoven B.s Musik ist für mich die schönste; die Post geht über Berlin wird über B. geleitet; der Zug geht über Frankfurt; das geht über meine Kräfte es ist zu viel, zu schwer für mich; vor sich ~ geschehen; und wie soll das vor sich ~?; der Vorrat geht zu Ende, zur Neige ist fast verbraucht ● wann geht der nächste Zug nach …?; wie geht das Geschäft?  I.III 〈unpersönl.〉 wie hat dir der Film gefallen? es geht! mittelmäßig; am Dienstag geht es nicht passt es mir nicht; es mag ~, wie es will, wir müssen eine Lösung finden; es wird schon ~ möglich sein ● geht es dir wieder besser? fühlst du dich wieder besser?; es geht ihm gut, schlecht er ist gesund, krank; er ist wohlhabend, arm; so gut es eben geht so gut wie möglich ● es ist anders gegangen, als er dachte es wurde anders; mir ist es ebenso gegangen mir ist das Gleiche geschehen; ich habe das Gleiche empfunden; wenn es nach mir ginge, dann … wenn ich bestimmen könnte, wenn man sich nach mir richtete, dann …; so geht es nicht! das muss geändert werden; so geht es in der Welt so ist es nun einmal; hier geht es ums Ganze hier steht alles auf dem Spiel; es geht ihm (dabei) nur ums Geld er hat nur für das Geld Interesse (das er dabei verdient); es geht um seinen Kopf er schwebt in Gefahr, sein Leben zu verlieren; es geht mit ihm zu Ende er wird bald sterben ● wie geht’s? 〈umg.〉; wie geht es Ihnen? wie befinden Sie sich?; was haben Sie in letzter Zeit erlebt?; wie geht’s, wie steht’s?; wie weit ist es bis dahin zu ~? wie lange braucht man bis dorthin?; wo geht es hierhin? 〈umg.〉 wohin führt dieser Weg?  II 〈V. t.〉 die Sache geht ihren Gang verläuft ruhig, normal; einen Kilometer (weit) ~; einen Wegeinen Weg zu Fuß benutzen; eine Besorgung machen; seinen geraden Weg ~ 〈fig.〉 sein Ziel unbeirrt verfolgen ● er wollte sie nicht ~ lassen; du kannst ihn doch nicht so ohne Abschied ~ lassen fortgehen lassen;〈aber〉 ~ lassen〈fig.〉 = gehenlassen (I) III 〈V. refl.〉 er hat sich Blasen gegangen an seinen Füßen haben sich durch vieles Gehen Blasen gebildet ● sich ~ lassen = gehenlassen (II) ● sich müdeso lange gehen, bis man müde ist ● es geht sich gut in diesen Schuhen diese Schuhe sind bequem [<ahd. gan, gen, engl. go <germ. *ge–, *gai– <idg. *ghe–, *ghei–]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Liken und keine News mehr verpassen!

Anzeige

Campi Flegrei: Erwacht der Supervulkan?

Phlegräische Felder bei Neapel könnten auf einen neuen Caldera-Ausbruch zusteuern weiter

Lianen-Wirkstoff gegen Pankreaskrebs?

Alkaloid aus Regenwaldpflanze lässt Bauchspeicheldrüsenkrebs-Zellen verhungern weiter

Neandertaler: Verletzungsreiches Leben?

Unsere Steinzeit-Cousins litten nicht häufiger an Kopfverletzungen als Homo sapiens weiter

Sonnensystem: Sturm aus Dunkler Materie

Dunkle Materie auf Kollisionskurs könnte beim Enträtseln ihrer Natur helfen weiter

Wissenschaftslexikon

Spei|cher  〈m. 3〉 1 Lagerhaus, Raum, Behälter für Vorräte (Korn~, Wasser~) 2 Bodenraum im Haus, Dachboden (als Abstellraum u. zum Wäschetrocknen) (Trocken~) ... mehr

Staub|brand  〈m. 1u; unz.; Biol.〉 = Flugbrand

Brau|nel|le 2  〈f. 19; Bot.〉 Lippenblütler mit aufsteigendem Stängel u. in Scheinähren stehenden Blüten mit blauvioletter Krone: Prunella vulgaris [<spätmhd. brunelle ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige