Anzeige
Anzeige

Wahrig Wissenschaftslexikon

Gehirn

Ge|hirn  〈n. 11〉 1 〈Anat.〉 Vorderende des Zentralnervensystems höher entwickelter Tiere, bes. der Wirbeltiere, in dem die Sinnes– u. übergeordnete Schaltzentren (Koordinations– u. Assoziationszentren) zusammengefasst sind u. das in bestimmten Teilen für die Ausbildung komplizierter Instinkthandlungen, für die Fähigkeit des Gedächtnisses u. – im höchsten Falle – der Intelligenz verantwortlich ist: Cerebrum, Encephalon 2 〈umg.〉 Verstand, Kopf ● sein ~ anstrengen 〈umg.〉 [seit dem 15. Jh. Nebenform zu → Hirn]

Anzeige

bild der wissenschaft | Aktuelles Heft

Anzeige

Videoportal zur deutschen Forschung

Aktueller Buchtipp

Sonderpublikation in Zusammenarbeit  mit der Baden-Württemberg Stiftung
Jetzt ist morgen
Wie Forscher aus dem Südwesten die digitale Zukunft gestalten

Wissenschaftslexikon

Ir|ra|di|a|ti|on  〈f. 20〉 1 〈Med.〉 Ausstrahlung eines Schmerzes über den direkt betroffenen Teil hinaus 2 opt. Täuschung, die darin besteht, dass eine helle Figur auf dunklem Hintergrund größer erscheint als eine gleich große dunkle auf hellem Hintergrund ... mehr

Back|ground|sän|ger  〈[bækgrnd–] m. 3〉 Sänger einer Pop– od. Rockgruppe, dessen Gesang die Musik untermalt; Ggs Leadsänger ... mehr

kon|gru|ent  〈Adj.〉 Ggs inkongruent 1 übereinstimmend ... mehr

» im Lexikon stöbern
Anzeige
Anzeige